Komet C/2018 W2 (Africano)

Alexander Pikhard
logo

Der Komet mit der Bezeichnung C/2018 W2 (Africano) wurde am 27. November 2018 von B. Africano im Zuge des Mount Lemmon Survey (MLS) am gleichnamigen Observatorium entdeckt.

Bahn:


Die Bahn des Kometen C/2018 W2 (Africano) im inneren Sonnensystem.
Aus JPL Small-Body Database Browser.


Die Bahn des Kometen C/2018 W2 (Africano) im inneren Sonnensystem.
Aus JPL Small-Body Database Browser.

Der langperiodische Komet umkreist die Sonne auf einer langgestreckten elliptischen Bahn mit starker Neigung zur Ekliptik und erreicht am 6. September 2019 sein Perihel in einem Abstand von ca. 1,45 AU zur Sonne, also deutlich außerhalb der Erdbahn. Nach dem Perihel kommt er der Erde in einer oppositionsähnlichen Position noch auf etwa 0,5 AU nahe.

Referenzen:

Sichtbarkeit in Mitteleuropa

Für Mitteleuropa ergibt sich vor allem nach dem Perihel eine zunächst sehr günstige Sichtbarkeit im Bereich der Cassiopeia. Allerdings bewegt sich Komet Africano im weiteren Verlauf rasch südwärts durch Andromeda, Pegasus in den Wassermann, wo seine scheinbare Helligkeit auf 11. Größenklasse gesunken sein wird.


Sichtbarkeit von Komet C/2018 W2 (Africano) jeweils zu Mitternacht für Wien.
Diagramm erstellt mit Stargazer's Almanac for Windows.

Suchkarten

Die Suchkarten gelten jeweils für 0 Uhr MESZ und wurden erstellt mit Cartes du Ciel. Die Suchkarten dienen nur zur Orientierung. Zum Auffinden oder einstellen am Fernrohr empfehlen wir die Verwendung aktueller Smartphone- oder Tablet-Apps.


Ein Beobachtungstipp der WAA
Wir möchten Sie ermuntern, dieses Himmelsereignis zu beobachten. Wenn Sie Anleitungen oder Hilfestellungen dazu benötigen, dann sind Sie bei unseren gemeinsamen Beobachtungen herzlich willkommen. Informationen (Ort, Termin, Treffpunkt und mehr) dazu finden Sie auf unserer Webseite und auf Facebook.

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.