Kontakte/Impressum

 

Wir freuen uns über jeden Kontakt; wir sind allerdings ein Verein des Internetzeitalters, und als solcher haben wir seit unserer Gründung im Jahr 1998 weder ein Vereinslokal noch eine Vereinszeitschrift.

 Kontakt per Post
 Kontakt per Telefon
 Social Media
 Persönliche Kontakte
 Impressum
 Datenschutz
 

Kontakt per Post  top

 

Da unsere Aktivitäten in erster Linie mobiler Natur sind, haben wir kein fixes Vereinslokal. Sendungen, die unbedingt per Post verschickt werden müssen, richten Sie bitte an die folgende Adresse:

Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie
c/o DI Alexander Pikhard
Fraungrubergasse 3/1/7
A-1120 Wien

Kein Parteienverkehr an dieser Adresse!

Aus Erfahrung bitten wir etwa eine Woche nach dem Abschicken um einen kurzen Kontrollanruf, ob uns die Sendung auch erreicht hat!

Bitte verzichten Sie auf eingeschriebene Briefsendungen!


Kontakt per Telefon  top

 

Wenn Sie uns rasch erreichen möchten, dann rufen Sie bitte unsere Service-Hotline an:

0664 / 256-1221
täglich von 14 bis 21 Uhr

Sollte die Leitung in dieser Zeit ausnahmsweise nicht besetzt sein, bitten wir Sie, eine Nachricht in unserer Mobilbox zu hinterlassen. Vergessen Sie aber bitte nicht, Ihre Rufnummer zu hinterlassen!


Social Media  top

 

Im 21. Jahrhundert verlierten Webseiten und e-Mail an Bedeutung. Über Social Media können Sie zeitnah aktuelle Informationen erhalten und auch selbst Kommentare und Inhalte beisteuern. Unsere Social Media Auftritte:

www.twitter.com/waa_wien
Die WAA auf Twitter
www.linkedin.com/groups/Wiener-Arbeitsgemeinschaft-Astronomie-WAA-4925539
Die WAA auf LinkedIn
www.facebook.com/waa.wien/
Die offizielle Facebook-Seite der WAA
www.facebook.com/groups/WAAbeobachter/
Die öffentliche Facebook-Gruppe "WAA Beobachtungen und Fotos", auf der wir unsere gemeinsamen Beobachtungsaktivitäten koordinieren und auf der unsere Mitglieder ihre Ergebnisse präsentieren können. Hier wird aktiv diskutiert!

Die Facebook-Seite der WAA ist öffentlich und kann auch ohne Registrierung bei Facebook gelesen werden.


Persönliche Kontakte - der Vorstand  top

 

In alphabetischer Reihenfolge

 

Mag. Robert Edelmaier

Kassier

Eigentlich zeigte ich bereits in jungen Jahren (als 7 Jahre alter Knirps) Interesse für die Naturwissenschaften und dabei insbesondere auch für die Astronomie. Nach dem ersten selbstgebastelten Fernrohr aus Karton und einem "Quelle"-Teleskop habe ich dann mit 12 Jahren den Selbstbau eines Newton Fernrohres in Angriff genommen, mit dem ich dann einige Jahre lang von zu Hause beobachtete. Mein Schwerpunkt ist aber immer auf der visuellen Beobachtung gelegen, verbunden mit dem Staunen über die Natur. Verbunden durch mein Studium in Wien (die WAA gab es ja damals noch nicht) trat eine Pause in meiner aktiven Astronomiekarriere ein, die ich erst wieder vor einigen Jahren aufgenommen habe. Mein Interesse an Astronomie war zwischendurch natürlich nicht erloschen, sondern ich habe sehr wohl die entsprechende Literatur verfolgt um mich so am laufenden zu halten.

Ein Wendepunkt war sicherlich indirekt die Sonnenfinsternis 1999 in Österreich. Damals habe ich für dieses Ereignis einen Bus mitorganisiert, der zahlreiche Interessenten in die Kernzone gebracht hat. Leider hatten wir mit dem Wetter nicht das große Glück - genau über uns hatte sich eine große Wolke versammelt - dennoch wird allen Teilnehmern dieses Ereignis wegen seiner Farbspiele und den damit verbundenen Eindrücken unvergesslich bleiben.

Damals habe ich für mich beschlossen, zumindest einmal eine Sonnenfinsternis ungestört erleben zu wollen und bei meinen Recherchen im Internet bin ich damals über die WAA gestolpert, die in Mailinglisten damals einen ähnlichen Plan geäußert hat. Und nach dem Motto "Nicht nur dabeisein, sondern mittendrin" habe ich mich auch entsprechend engagiert. Den Rest der Geschichte kennt ihr ja oder könnt ihr auf unserer Homepage nachlesen.

Bitte verwenden Sie bevorzugt obiges Kontaktformular, danke!

 

Alfred Kramberger

Schriftführer

Meine Leidenschaft zur Astronomie wurde durch den Mond geweckt. Ich habe immer schon gerne speziell den Mond angeschaut und auch fotografiert. Nachdem die Fotos aber leider nie das Gesehene wiedergegeben haben, habe ich mich für das Seminar der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie "Der Mond" in der Vortragsreihe "Besser beobachten" angemeldet. Nach diesem Seminar gelangen mir dann endlich die ersten "brauchbaren" Fotos vom Erdtrabanten. Dadurch wurde mein Interesse an der Astronomie geweckt, nach weiteren Seminaren der WAA hatte ich ein neues Hobby. Bald kam auch das erste eigene Teleskop zum Einsatz, nach Mond und Planeten wende ich mich nun langsam Deep Sky Objekten zu. Das gemeinsame Beobachten des faszinierenden Himmels und die Mitarbeit in der WAA bereiten mir nach wie vor Freude.

Bitte verwenden Sie bevorzugt obiges Kontaktformular, danke!

 

Karin Kürner-Reisinger

Beirätin

Das Universum ist überwältigend. Das gesammelte Licht, das im Teleskop eingefangen wird und vom Fotoapparat mit all seinen Farben und Formen sichtbar gemacht wird, zeigt mir die Beschränkungen des Auges und damit des Menschen. Vergessen darf man nicht, dass es sich nur um einen Blick in die Vergangenheit handelt. So viel gibt es für uns noch zu lernen. Das Alles macht für mich die Faszination der Astronomie aus.

Bitte verwenden Sie bevorzugt obiges Kontaktformular, danke!

 

Blandina Németh

Beirätin

Ob bei Tag oder bei Nacht - alles, was am Himmel zu sehen ist, hat mich schon von Kindesbeinen an stets fasziniert. Zu den Erkundungen der Natur mit einem Fernglas, gesellte sich im Alter von sieben Jahren dann ein kleines rotes Linsenteleskop. Unvergesslich die ersten eigenen "Überflüge" über die Mondlandschaft. Einige Vollmonde und Sonnenumrundungen später gönnte ich mir dann noch zwei weitere Teleskope. Zeitgleich keimte der Wunsch auf, die Beschäftigung mit der Astronomie vertiefen zu wollen und dies im Kreise von Gleichgesinnten. Schnell war der Weg zur WAA gefunden, bei der ich herzlich aufgenommen worden bin und mein Wissen durch viele Vorträge, Workshops und gemeinsame Beobachtungsnächte sehr erweitern konnte. Immer wieder darf ich einen Teil meines Wissens im Rahmen von Street Astronomy-Auftritten der WAA an Interessierte weitergeben und es erfüllt mich mit Freude die Begeisterung in den Augen unserer Besucher wahrzunehmen. Denn diese unendlichen Weiten, die extremen Kräfte, die Planeten, unsere Sonne - all dies kennenzulernen und zu erforschen ist aufregend wie spannend zugleich und eröffnet eine neue Betrachtungsweise auf unser Dasein. Es ist eine wahrlich aufregende Zeit für Amateurastronomen mit Möglichkeiten, von denen einstige Astronomen nur träumen konnten. Und es gibt weiterhin viel zu entdecken! :-)

Bitte verwenden Sie bevorzugt obiges Kontaktformular, danke!

 

Dipl.-Ing. Alexander Pikhard

Präsident

Mein Interesse für das Weltall begann mit den ersten Sci-Fi-Serien im Fernsehen, allen voran "Raumschiff Orion" (ja, das ist schon lange her). Anläßlich eines Ferienaufenthalts in den Voralpen im Jahr 1972 wurde ich erstmals mit einem komplett dunklen Himmel konfrontiert - und wollte alles über das echte Weltall wissen. Diese Neugier ist bis heute geblieben und - obwohl ich jetzt sehr viel weiß - nicht kleiner geworden. Im Gegenteil. Zudem gesellte sich ein unaussprechlicher Drang, andere an der Faszination des Himmels teilhaben zu lassen. So hielt ich schon 1976 meine erste Sternführung an der Wiener Urania. Es folgte eine wohl vierstellige Zahl an Führungen und Vorträgen, zunächst 10 Jahre an der Wiener Urania und dem Planetarium, dann weitere 10 Jahre an der Kuffner-Sternwarte. Mit der Gründung der WAA erfüllte sich ein lang ersehnter Traum, nämlich andere von Astronomie zu begeistern und ausgiebig den Himmel zu beobachten. Zusammenarbeit ist für mich sehr wichtig; daher bin ich auch Mitglied beim Österreichischen Astronomischen Verein, bei Antares und beim Astroteam Mariazellerland sowie Gründungsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Astronomie und Astrophysik.

Bitte verwenden Sie bevorzugt obiges Kontaktformular, danke!

 

Christa Plassak

Beirätin

Schon als Kind war ich vom Anblick des Sternenhimmels fasziniert. Meine Schwester und ich versuchten an Sommerabenden im Garten am Land, die funkelnden Sterne am Himmel zu zählen ... Unserer Fantasie waren keine Grenzen gesetzt und wie oft haben wir uns vorgestellt, mit einem Raumschiff durch das All zu reisen. Gut, dass in unserer Nachbarschaft Gleichgesinnte wohnten, die viel über Sternbilder erzählten konnten! Ich habe nie aufgehört, mich für Astronomie zu interessieren und seit einigen Jahren kann ich mich dieser Naturwissenschaft intensiv widmen. Meine Mitgliedschaft in der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie besteht seit Juni 2014. Hier habe ich einen Platz gefunden, der meinen Vorstellungen von "Astronomie gemeinsam erleben" voll und ganz entspricht. Die aktive Mitarbeit im Verein macht großen Spass und ich konnte mein Wissen gewaltig erweitern. Heute können wir Dank der Wissenschaften, besonders der Astronomie mehr und mehr über den Kosmos erfahren und Vieles gut verstehen. Mittlerweile habe ich ein eigenes Teleskop und nun "fliege" ich: Ein Blick durch das Fernrohr bringt mich zu den schönsten Gestirnen des Nachthimmels! "Wir begannen als Wanderer und wir wandern noch immer. Wir haben lange genug am Ufer des kosmischen Ozeans verweilt. Nun sind wir - endlich - bereit, die Segel zu setzen, mit Kurs auf die nächsten Sterne." -- Carl Sagan.

Bitte verwenden Sie bevorzugt obiges Kontaktformular, danke!

 

Dr. Thomas Schröfl

Vizepräsident

Auch wenn ich mich beruflich anders orientiert habe, habe ich seit meiner Schulzeit ein ausgeprägtes Interesse für die Naturwissenschaften. Wie der Zufall so spielt, weckte ein Freund während eines gemeinsamen Griechenlandurlaubes im Sommer 2001 mein Interesse an der Astronomie, mit dem Ergebnis, daß ich seither unheilbar am virus astronomicus "erkrankt" bin.

Innerhalb recht kurzer Zeit verhalf mir die WAA zu einem soliden Fachwissen, das ich autodidaktisch durch viel Literaturstudium und dem im Internet angebotenen Wissen ständig erweitere. Neben dem persönlichen Vergnügen an der Beschäftigung mit der Astronomie hat sich in den letzten Jahren immer mehr auch die Freude daran entwickelt, das erworbene Wissen in Vorträgen und Workshops im Rahmen der WAA an andere weiterzugeben und in diesen ebenfalls die Leidenschaft für die faszinierende Wissenschaft der Astronomie zu wecken.

Zweifellos ist das Ende 2009 angenommene Angebot als Vizepräsident maßgeblich an der zukünftigen Führung der WAA teilzunehmen der bisherige Höhepunkt meiner astronomischen Karriere.

Bitte verwenden Sie bevorzugt obiges Kontaktformular, danke!


Impressum  top

 

Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie, Fraungrubergasse 3/1/7, A-1120 Wien. Telefon 0664/256-1221. e-Mail admin(-at-)waa.at. Bankverbindung PSK BIC OPSKATWW, IBAN AT086000000092089091. Webdesign und für den Inhalt verantwortlich: Dipl.-Ing. Alexander Pikhard. Kommentare zur Website bitte über das Kontaktformular. ZVR-Zahl 560839612. DVR: 0957593.


Datenschutz  top